Liebe angehende Fahrschülerin,  lieber angehender Fahrschüler,

das ifz-Qualitätssiegel Zweirad-Fahrschule ist einzigartig! Seine Idee wurde aus den Erkenntnissen der ifz-Studie zum Thema „Fahrschul­ausbildung in der Klasse A“ mit über 1.200 befragten Führerschein­absolventen geboren. Das zentrale Ergebnis der Studie war die große Bandbreite im Qualitäts­niveau der einzelnen Fahr­schulen in Deutsch­land. Und genau daran wollen wir etwas ändern. (Zur Studie)

Mit dem ifz-Qualitäts­siegel möchten wir einen Mindest­standard für die Zweirad­ausbildung in den Fahr­schulen festlegen, so dass Sie eine gute Ausbildung auf dem motorisierten Zweirad erhalten können. Da die Fahr­schulen das ifz-Qualitätssiegel auf freiwilliger Basis erwerben, werden Sie dieses Siegel nicht in jeder Fahr­schule antreffen.

Deshalb sollten Sie nach Fahr­schulen mit dem ifz-Qualitätssiegel Zweirad-Fahrschule Ausschau halten. Erkennen können Sie diese an der ifz-Qualitäts­siegel­plakette (siehe folgende Abbildung), mit der die jeweilige Fahr­schule z. B.

im Schau­fenster oder im Internet wirbt. Die Plakette weist folgende Infor­mationen aus:

Für die Qualität der Fahrschul­ausbildung, die in vielen Teilen über die gesetzlichen Forderungen hinausgeht, werden Sterne vergeben.
Die Gesamt­qualität der möglichen Leistungen der Fahr­schule drückt sich demnach in der Anzahl der Sterne aus. Es können drei, vier oder maximal fünf Sterne erreicht werden.

Grundqualifikation
(3 Sterne – Premium)

Sie bildet die Grund­voraus­setzung für die Erteilung des ifz-Qualitäts­siegels Zweirad-Fahr­schule. Fahr­schulen, die mit drei Sternen ausge­zeichnet sind, erfüllen alle not­wendigen Voraus­setzungen für eine qualitativ hoch­wertige Ausbildung. Unter anderem erfüllen sie folgende Anforderungen:

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrlehrer der A-Klassen unterziehen sich vor der Erteilung des ifz-Qualitätssiegels einer theoretischen und praktischen Prüfung

  • Stern-Aktiv_klein

Der Fahrschulbetrieb wird vor Ort überprüft (Vor-Ort-Kontrolle)

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrlehrer bilden sich regelmäßig zweiradspezifisch fort

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrlehrer begleiten überwiegend mit dem Motorrad (Ausnahmen erlaubt)

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrlehrer fahren bei Überlandfahrten Kurvenpassagen vor

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrlehrer fahren die Grundfahraufgaben selbst vor

  • Stern-Aktiv_klein

Jede Ausbildungsfahrt erfolgt mit Führungsfunk

  • Stern-Aktiv_klein

Fahrschüler und Fahrlehrer tragen von der ersten Stunde an vollständige Motorradbekleidung

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrschule wird durch das ifz regelmäßig kontrolliert

  • Stern-Aktiv_klein

Die Fahrschüler haben die Möglichkeit, an der Qualitätskontrolle der Fahrschule mitzuwirken

Zusatzqualifikation
(4 Sterne – Superior oder 5 Sterne – Elite)

Fahrschulen, die bereits die Grund­voraus­setzung für die Erteilung des ifz-Qualitäts­siegels Zweirad-Fahr­schule erfüllen und drei Sterne erhalten haben, können zwei weitere Sterne  durch zusätzliche Quali­fikationen in den folgenden Bereichen für die Aus­bildung erhalten:

  • Stern-Aktiv_klein

Theoretischer Unterricht

  • Stern-Aktiv_klein

Praktischer Unterricht

  • Stern-Aktiv_klein

Bekleidung und Ausrüstung

  • Stern-Aktiv_klein

Ausstattung und Motorrad

  • Stern-Aktiv_klein

Fahrlehrer (Fortbildung / weitere Qualifikation)

  • Stern-Aktiv_klein

Fahrschule (Angebote für Fahrschüler)